Die Neuapostolische Kirche Schweiz

Kurzchronik

Am Anfang der 1920er Jahre kommen Brüder aus der Gemeinde Neerach nach Niederhasli, um Zeugnis zu bringen und bald werden die ersten Gläubigen aus Niederhasli in Neerach versiegelt. Im Frühjahr 1923 findet der erste Gottesdienst in Niederhasli in der Wohnung von Josef Baur statt. Die Gemeinde zählt bereits 23 Mitglieder. Am 8. September 1935 erfolgt mit der Einweihung der neuen Kirche an der Niederglatterstrasse mit 100 Plätzen die Gründung der Gemeinde Niederhasli mit 72 Mitgliedern. Erster Vorsteher wird Hirte Josef Baur (der spätere Apostel). 1939 wird Priester Jakob Künzli neuer Vorsteher der Gemeinde Niederhasli. Sein Nachfolger, Priester Heinrich Meier, erhält 1944 den Auftrag, die Gemeinde als Vorsteher zu betreuen und wird später ins Hirtenamt gesetzt. In diesem Amt dient er bis zu seiner Ruhesetzung 1974. Nach ihm folgt Evangelist Bruno Meier. Er dient später als Hirte.

Die Gemeinde wächst weiter. Am 1. Juni 1980 wird die neue Kirche an der Hofstetterstrasse 42 mit einem feierlichen Anlass durch Apostel Ludwig Teucher geweiht. Die neue Kirche verfügt über 250 Sitzplätze.

Die Glaubensgeschwister aus Dielsdorf bilden ab 18. Dezember 1985 eine eigenständige Gemeinde. Ihr Vorsteher wird Hirte Bruno Meier. Ihm werden zwei Priester, fünf Diakone und drei Unterdiakone zur Seite gegeben.

Am 1. Juli 1992 wird die Gemeinde Dielsdorf wieder mit der Gemeinde Niederhasli zusammengeführt. und erhält einen neuen Vorsteher. Bezirksevangelist Walter Sigrist dient in dieser Aufgabe bis am 23. April 1998. Nach ihm wird Hirte Alfred Strasser als neuer Vorsteher für die Gemeinde Niederhasli beauftragt. Ein besonderes Ereignis im Jahr 2003 ist der Besuch von Stammapostel Richard Fehr.

Im Sommer 2005 kann die Kirche in Niederhasli ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Nach Renova-tionsarbeiten wird sie in einem feierlichen Gottesdienst von Bischof Hansjörg Sigrist wieder ihrer Bestimmung übergeben. Hirte Alfred Strasser wird am 17. Mai 2009 in den Ruhestand gesetzt. Sein Nachfolger ist Evangelist Hans Brönnimann.

Im August 2010 feiert die Gemeinde Niederhasli ihr 75-jähriges Jubiläum. Den Festgottesdienst hält Apostel Heinz Lang.  

Im Dezember 2013 wird Evangelist Hans Brönimann in den Ruhestand gesetzt.
Markus Demuth wird als Evangelist und Vorsteher für die Gemeinde Niederhasli eingesetzt.
Im Frühjahr 2014 bekommt ein junger Diakon, David Blatter, das Priesteramt.
Am 21.12.2017 bekommt Markus Demuth den Auftrag eine Nachbargemeinde zu leiten. Neu wird Peter Schneider als Evangelist und Vorsteher für die Gemeinde Niederhasli eingesetzt

Die Gemeinde Niederhasli zählt Anfangs 2018, 263 Mitglieder und wird von einem Evangelisten, 4 Priestern und 10 Diakonen betreut.